Worst-Case-Szenario inklusive Disaster-Recovery

Im Falle eines (Aus-)Falles setzen wir gemeinsam einen "Plan B" in Kraft. Dieser will umfänglich dokumentiert sein. Keinen "Plan B" zu haben ist kein Notfall, sondern zeugt von Fahrlässigkeit!

Entsprechend ist "Plan B" zu beschreiben und in die Dokumentation aufzunehmen. Mit dieser Beschreibung sind nicht nur wir, sondern auch jeder andere Dienstleister in der Lage, den "Plan B" in Kraft zu setzen, bis der Regelzustand wieder hergestellt ist. Der Regelzustand selbst ist die Grundlage der Dokumentation.

Wir fürchten uns nicht davor, dem Kunden genau diese Information an die Hand zu geben, denn unsere Kunden lassen sich von uns betreuen, weil sie sich gut aufgehoben wissen, nicht durch geschaffene Abhängigkeiten.

 

Bestimmte Leistungen können wir nur dann erbringen, wenn bereits andere Leistungen bei uns in Anspruch genommen werden. Für ein Worst-Case-Szenario inklusive Disaster-Recovery setzen wir voraus:

Dokumentation, Collaboration, Planung und Betreuung von Servern -und/oder- Server im Netzwerk -und/oder- Netzwerküberwachung, Schaffung und Vorhalten von Redundanzen, Monitoring, Wartung & Pflege